Aktionen 


 Mittwoch, 12. April 2006 - 18:11 Uhr 
Sam
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren
Wie mein Leben anfing....
Mein Leben fing eigentlich an, wie jedes gewöhnliche Leben. Ich bin am 10.06.1988 in einer Frauenklinik in Karl-Marx-Stadt auf die Welt gekommen, um welche Urzeit weiß ich nicht genau, aber es müsste in den Abendstunden gewesen sein, denn mein Vater war da angeblich irgendwo besoffen rumgehangen. Ist ja auch egal, auf jeden Fall bin ich auf der Welt....

Tja, von seinen ersten Jahren bekommt ja nicht viel mit, zum Glück, denn damals hatte ich ja noch im "Osten" gelebt. Bis zur Wende 1990, da haben dann meine Eltern beschlossen in den guten "Westen" zu verschwinden, was man denen ja nicht übel nehmen kann, denn damals war das Leben im Osten ja nicht gerade sozial und sicherlich auch nicht leicht zu überwinden. Auf jeden Fall sind wir dann nach Ingolstadt gezogen, einer Stadt, in der man sich nicht unbedingt wohl fühlen muss... also ich, finde sie grausam!!!! Sie besteht aus ungefähr 70 % Ausländern, also nicht, dass ich was gegen die hätte, aber na ja, ich mein, wir leben in Deutschland und nicht in der Stadt Türkei, dass muss wirklich nicht sein.

Auf jeden Fall, sind wir dann dort in die Fontanestraße 19 eingezogen, eine ziemlich kleine Wohnung und ja, zum Wohnen hat sie gereicht. Ich fang aber am besten von dem Punkt, wo ich mich am besten erinnern kann und wo mein Leben richtig angefangen hat. Ich lass den Kindergarten bewusst aus, denn da gibts eh nur unwichtige Sachen zu erzählen die niicht gerade eingreifend in meinem Leben gewirkt haben.

Ja, es fing eigentlich erst so richtig mit der Schule an, mein erster Schultag, wow, ich mein, der war echt nicht schlecht, ich hab mich damals riesig gefreut und natürlich auf die Schultüte und die Geschenke. Ich hab damals einen Bino bekommen, tja, kennt nicht jeder, aber ich fand den immer voll süß....

ohh, ich muss los, muss noch einkaufen gehen und dann essen machen... also bis dann

FORTSETZUNG FOLGT!!!


PS: und natürlich noch der Rest des heutigen Tages
Copyright © 2001-2017 Martin Rosenthal
AMAViSiON.org