Aktionen 


 Donnerstag, 8. Dezember 2005 - 11:40 Uhr 
moiego
REISETAG ANKUFT IN HUE
DER FLIEGER HATTE EINE STUNDE VERSPAETUNG, DOCH DANN KLAPPTE ALLES VORZUEGLICH,

ICH HATTE VORGEBUCHT UEBER MEIN LETZTES HOTEL.
HIER IST ALLES GRAU, FEUCHT UND NASS.

AUF DEN FLIESSEN MEINES BALKONS ZUM RIVER RUTSCHE ICH AUS. DAS HOTEL HAT DEN CHARME EINES HO / HOTELS, SPRICH EINES STAATLICHEN BETRIEBES DER EHEMALIGEN DDR.

TROTZDEM , DER SERVICE IST NETT UND FREUNDLICH UND ICH BIN FROH AUS HANOI WEG ZU SEIN.

EIN WENIG ERINNERT MICH DIESE STADT MIT IHRER SPAERLICHEN BELEUCHTUNG UND DEM SCHON UM 18H BEGINNENDEN "NACHTLEBEN" AN HUAN XI IN CHINA.
QUIRLIG UND LAUT, DOCH DIE LUFT IST DANK FLUSS EINE BESSERE.

ICH BIN FROH NUR 2 NAECHTE GEBUCHT ZU HABEN.
DANN WERDE ICH UEBER EINEN BERGPASS, DER AUCH WETERSCHEIDE IST, NACH HOI AN FAHREN UND DANN BEGINNT HOFFENTLICH DER BLAUE HIMMEL UND DER SONNENSCHEIN BEI SOMMERLICHEN TEMPERATUREN.

TROTZDEM IST ES NICHT SCHLECHT HIER DIE ALTEN WELTKULTURERBEN ANZUGUCKEN.

ICH WERDE MIR MORGEN EIN TAXI MIETEN, DAS MICH RUMFAEHRT ODER MEHRERE. AUF JEDEN FALL WERDE ICH BEI DER LUFTFEUCHTE NICHT SO VIEL RUMLAUFEN .

ES GIBT INZWISCHEN JA IN JEDEM WINKEL DER WELT EINEN INTERNETZUGANG, WAS JA SEHR SCHOEN IST UND MEINEN KONTAKT ZU DEN LIEBEN ZU HAUSE HALTEN LAESST.

ICH GLAUBE OHNE DEN ELEKTRONISCHEN AUSTAUSCH HIELTE ICH ES AUF DER REISE SO ALLEINE NICHT MEHR SO GUT AUS.

ABER WEI GESAGT, ES GIBT VIEL ZU GUCKEN, DA BLEIBT KEINE ZEIT ZUM RUMDEPRIMIEREN.

DIE BEIDEN TOUREN IN HANOI WAREN SO TOLL, DA BIN ICH IMMER NOCH FROH.

ICH WUERDE HIER GERNE MAL AM THERMOSTAT DREHEN !!

MORGEN MEHR UEBER DIE SITE
Copyright © 2001-2017 Martin Rosenthal
AMAViSiON.org