Aktionen 


 Sonntag, 11. Dezember 2005 - 07:33 Uhr 
moiego
1. TAG HOI AN
SCHON AM VORTAG GAB ES SCHWIERIGKEITEN MIT DEM WC IM HOTEL, DAS ICH 2X MONIEREN MUSSTE, OHNE DASS ES RICHTIG REPARIERT WURDE, SAFE WAR DEFEKT UND AEHNLICHES, SO DASS CIH MICH ENTSCHLOSS HEUTE AUSZUCHECKEN.

SIE WOLLTEN , DASS ICH 3 NAECHTE VOLL BEZAHLE. ICH VERLANGTE DEN MANAGER ZU SPRECHEN. EINE HOCHSCHWANGERE FRAU VERHANDELTE DANN MIT MIR, MUSSTE NATUERLICH ZUGEBEN, DASS 2MALIGES MONIEREN OHNE ENTSCHEIDENDEN EFFEKT NICHT GUT IST UND BOT MIR EIN UPGRADE AN, SOWIE EINE NACHT FREI.

DA ICH SO BEDIENT WAR VON DER UNZUVERLAESSIGKEIT DES HAUSES IM VORFELD BLIEB ICH BEI DER ENTSCHEIDUNG UND WECHSELTE IN EIN ANDERES HOTEL, DAS AM FLUSS IN DER STADT LIEGT.
HIER BEKAM ICH EIN RIESIGES ZIMMER MIT TERASSE ZUM FLUSS, TOLLEM BADEZIMMER UND WHIRLPOOL UND VOR ALLEM FUNKTIONIERENDER TOILETTE UEBER EIN DRITTEL BILLIGER ALS DAS ANDERE.

SO WAR MEIN VORMITTAG DAMIT AUSGEFUELLT DIESE DINGE ZU REGELN.

DANN GING ICH ZUR SCHNEIDEREI UND PROBIERTE MEIN BADEMANTEL UND DIE HOSE AN, AENDERUNGEN WURDEN AKZEPTIERT UND IS MORGEN UMGEARBEITET.

ES IST SCHON TOLL.

DIESE STADT IST EIGENARTIG , VOLLER TOURISTEN, WOBEI DIE TAXIFAHRERIN MIR SAGTE , DASS ZUR ZEIT WENIG CUSTOMERS HIER SIND.

ICH PLANE NOCH MY SON, EINE TEMPELANLAGE IN DEN BERGEN.
DANN WERDE ICH WOHL AUF DIE INSEL FAHREN.

HEUTE SCHAUE ICH MIR NOCH DIE STADT EIN WENIG AN.
Copyright © 2001-2017 Martin Rosenthal
AMAViSiON.org